Montag, 19. August 2019

Diemelstädter Senioren von Kasseler Herkules Terrassen begeistert

Es bedarf schon einiger Logistik, wenn Silke Bracht als Verantwortliche für den Diemelstädter Seniorentag die hohe Teilnehmerzahl auf die Busse an zwei verschiedenen Tagen verteilt und mehrfach die Senioren mit Anschreiben über den aktuellen Planungsstand informiert. Bei der großen Teilnehmerzahl findet auch grundsätzlich eine Vorbereisung mit Besprechung des gesamten Ablaufes statt, an der Silke Bracht, Bürgermeister Elmar Schröder und Daniela Ullmann von der Stadtverwaltung alle Details genau festhalten. Hierzu gehören die Fahrzeiten ebenso, wie die Lage der Toiletten, die Aufteilung der Räume, die fußläufigen Wege am Ziel bzw. Shuttleservice mit dem Bürgerbus, damit auch alle hochbetagten Teilnehmer oder Rollator-Nutzer einen schönen Tag erleben können.

In diesem Jahr hat sich das städtische Vorbereitungsteam für den Besuch der Herkules Terrassen am Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe entschieden. Das dortige Ausfluglokal unmittelbar neben dem Herkules Denkmal konnte mit Kaffee und Kuchen die große Teilnehmerzahl von rund 175 Teilnehmern an beiden Tagen gut bewältigen. Nachdem bei der Anreise der Kasseler Flughafen, das Schloss Wilhelmstal und das Schloss am Bergpark mit der Löwenburg vom Bus aus besichtigt und anhand wichtiger Eckdaten erläutert wurden, konnte zunächst der Kaffee und Kuchen im Cafe Herkules Terrassen in gemütlicher Runde bei einem Schwätzchen verzehrt werden. Anschließend gab es umfangreiche Informationen von zwei Stadtführerinnen des Kasseler Touristikbüros, die auch auf von den oberen Plattformen der Wasserspiele unmittelbar am Fuße des Herkules Denkmals einen Überblick über die Kasseler Geschichte und die Stadt boten. Am Ende wurden die beiden ältesten Teilnehmer geehrt, dies waren in diesem Jahr Frau Gertrud Lechner mit stolzen 99 Jahren aus dem Seniorenzentrum Lustgarten und Herr August Müller mit 91 Jahren aus Wrexen. Nach dem gemeinsamen Singen des Waldecker Liedes und einem schönen Gruppenfoto konnte an beiden Tagen die Heimreise nach Diemelstadt über Wolfhagen und Volkmarsen angetreten werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die Besichtigung von kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten im Rahmen des Stadtseniorentages sehr gut angekommen ist. Deshalb gab es für das Organisatoren-Team der Diemelstadt ein klares „Weiter so!“ für die Planungen im nächsten Jahr.  

 

Foto oben:
vorne (v.l.) Frau Gerturd Lechner (99 Jahre) und Herr August Müller (91 Jahre)
Hintere Reihe (v.l.) Erster Stadtrat Dieter Oderwald, Silke Bracht, Bürgermeister Elmar Schröder und Daniela Ullmann vom städtischen Vorbereitungsteam
 

Teilnehmer/innnen des ersten Ausflugtages

 

Teilnehmer/innen des zweiten Ausflugtages