Neudorf

Neudorf - ebenfalls im „Roten Land“ gelegen - wird erstmals 1537 als „das nigge Dorf vor dem Urehanenberge“ genannt. In der Nähe der Bruchmühle lag die schon 1189 als Waldecker Burg genannte Burg Brobeck, die seit etwa 1550 wüst ist. Weiter flussabwärts der Orpe, am heutigen Denkelhof, lag das 1036 erwähnte Dorf Denkhausen. Das Ortsbild wird geprägt von Niedersächsischen Bauernhäusern und Häusern in Fränkisch-Sächsischem Mischtyp.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.